TSI Kongress 2015 – Themenüberblick

Der TSI Kongress 2015 wird unter der Überschrift "Asset Based Finance – Europas Wirtschaftsfinanzierung auf dem Weg von der Bank- zur Kapitalmarktfinanzierung" stehen.

Die Bedeutung von High Quality ABS in der Regulierung
Die Regulierung von ABS steht vor einem entscheidenden Wendepunkt. 2015 wird für einfache, standardisierte und transparente ABS Transaktionen voraussichtlich eine Regulierung vorgelegt werden, die diesen – vergleichbar mit der Covered Bond Regulierung in der CRR – einen besseren Status in allen Regulierungswerken einräumen wird. Damit wird der europäische ABS-Markt dem Covered Bond-Markt ähnlicher und in der Wahrnehmung von Qualitätsunterschieden gerade eine kodifizierte, mit klaren Qualitätsmerkmalen verbundene Markenunterscheidung noch wichtiger werden als bisher. Vorbild dazu könnte die Stellung des Pfandbriefes im europäischen Covered Bond Markt sein. Alle europäischen CBs, die die in Artikel 129 CRR niedergelegten Merkmalen einhalten, erhalten zwar die gleiche regulatorische Begünstigung in CRR und Solvency II, jedoch nur der Pfandbrief hat sich als Marke jenseits einer europäischen CB-Definition als Premiumprodukt etabliert.

Kapitalmarktunion und Auswirkungen für die Corporates
2015/16 wird die Umsetzung der Kapitalmarktunion in der EU ein zentrales Thema werden. Die Schaffung einer Kapitalmarktunion zielt dabei vor allem auf die Realwirtschaft und die Erleichterung von deren direkten und indirekten Zugang zu den Kapitalmärkten ab. Im Zuge dessen sollen jene steuerlichen, zivil- und aufsichtsrechtlichen sowie insolvenzrechtlichen Gegebenheiten harmonisiert werden, die dieser Zielsetzung aktuell im Wege stehen. Explizit wird in den Ankündigungspapieren auch auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Verbriefungen von realwirtschaftlichen Risiken hingewiesen. Damit bekommt die Verbriefung von Handels- und Leasingforderung sowie die Verbriefung von SME-Krediten eine neue Bedeutung und viele neue Optionen für kapitalmarktnahe Finanzierungen werden sich in Folge des Programms ergeben, wie beispielsweise Schuldscheine, Standardmezzanine-Produkte, Verbriefungen von Handels- und Leasingforderungen, Revitalisierung von SME-Verbriefungen sowie Kreditfonds.

Private Infrastrukturfinanzierung und Kreditfonds
Im Bereich der Projekt- und Infrastrukturfinanzierungen zeichnen sich erhebliche Verschiebungen ab. Es ist erklärtes Ziel der EU-Kommission sowie der Bundesregierung die private Infrastrukturfinanzierung in Gang zu bringen. Zu diesem Zweck soll 2015 auf europäischer Ebene ein mit gut 20 Mrd. Euro ausgestatteter Fonds zur Übernahme von First Loss Risiken etabliert werden. Weitergehende Aktionen, wie die Standardisierung von Betreiber- und Finanzierungsmodellen sowie die Anpassung regulatorischer Rahmenbedingungen, werden folgen müssen, will man das Programm zu einem nachhaltigen Erfolg führen. Neue Formen der Intermediation werden entstehen, wie beispielsweise Project Bonds und Infrastrukturfonds. Auch die Ausplatzierung von Infrastrukturrisiken durch Banken wird Fragen aufwerfen. Wie gestaltet sich vor diesem Hintergrund die weitere Marktentwicklung? Was treibt die Nachfrage nach derartigen Finanzierungen und wie wird sich das Angebot in diesem Marktsegment entwickeln und gestalten?

Verbriefungen in Deutschland 2015 ff
Verbriefungen haben in den letzten zehn Jahren in Deutschland in vielfältiger Weise zur Wirtschaftsfinanzierung beigetragen. Aktuell sehr aktiv genutzt werden Verbriefungen für die Absatzfinanzierung der Automobilindustrie sowie für die direkte Finanzierung von Unternehmen und Leasinggesellschaften im Rahmen der Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen. Obgleich die synthetischen Verbriefungen in den letzten Jahren etwas in den Hintergrund getreten sind, sollte ihr Potential im Zuge der europäischen Diskussionen um die Revitalisierung der Wirtschaftsfinanzierung nicht aus dem Auge verloren werden. In 2015 werden sich erstmalig nach 2007 die Maßnahmen von Regulierung und EZB hinsichtlich Verbriefungen wieder im Gleichklang Richtung Marktrevitalisierung bewegen. Daraus werden sich mittelfristig erhebliche Marktchancen für das Produkt ergeben.

Asset Based Finance Option jenseits des Mainstreams
Jenseits der großen Themen gibt es einen lebendigen Asset Based Finance Markt aus Portfolio-Transaktionen, Schiffs- und Flugzeugfinanzierungen etc. Auch hier werden wir wesentliche Highlights – wie auch in den Vorjahren – im Kongress 2015 zur Diskussion stellen.

Notieren Sie sich den 23. und 24. September 2015 schon heute in Ihrem Kalender und treffen Sie Fach- und Führungskräfte aus allen namhaften Banken, Originatoren und Arranger, internationale Investoren, Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Ratingagenturen und Beratungsunternehmen, Dienstleister sowie Vertreter der Aufsicht, Politik und Wirtschaft! Auch für Treasurer und CFOs des großen deutschen Mittelstandes gewinnt der Kongress zunehmend an Interesse. Über 40 Diskussionsforen und Workshops sowie viele Business Events bieten umfangreiche Informationen und zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen.

TSI Congress 2015 … where the community meets!

 

Monika Beye (ehemals Simm)
Key Account Management, Marketing und PR
Telefon: +49 (0)69 2992-1733
E-Mail: monika.beyenoSpam@tsi-gmbh.de